Glasfaser für alle

Jens Nacke für zügigen Ausbau

29.05.2022, 20:17 Uhr | Jörg Brunßen | Ammerland

14 Prozent der Haushalte im Ammerland werden nach dem derzeitigen Ausbau auch noch noch weniger als 50 Mbit/s zur Verfügung stehen. „Diesen Haushalten müssen wir unbedingt eine Perspektive geben. Schnelles Internet wird in Zukunft weiter an Bedeutung zunehmen“, so Nacke. Aus diesem Grund beauftragt der CDU-Kreisvorstand die Kreistagsfraktion damit, das Thema erneut auf die Tagesordnung des Kreistages zu bringen und sich für ein Ausbauprogramm der „grauen Flecken“ einzusetzen.

Diese „grauen Flecken“ (so steht es beispielsweise auch im CDU-Programm zur Landtagswahl) sollen mit neuen Fördermitteln an das Glasfasernetz angeschlossen werden. „Vor diesem Hintergrund ergibt es Sinn, sich schon heute rechtzeitig auf einen zweiten Digitalpakt vorzubereiten“, so Fraktionssprecher Jörg Brunßen. Wegen komplexen wettbewerbsrechtlichen Vorgaben des Bundes und der Europäischen Union lagen in der Vergangenheit zwischen ersten Beratungen in den Kreisgremien und dem tatsächlichen Ausbau des Glasfasernetzes oftmals mehrere Jahre.
aktualisiert von Jörg Brunßen, 03.06.2022, 20:23 Uhr