Gemeindenotfallsanitäter müssen bleiben

Eine wichtige Ergänzung für die notfallmedizinische Versorgung im Ammerland.“

Der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Nacke spricht sich für die Fortführung des Projektes „Gemeindenotfallsanitäter“ aus. Das Modellprojekt aus den Kreisen Ammerland, Cloppenburg, Vechta und der Stadt Oldenburg, sollte auch über das Jahresende hinaus eingesetzt werden.

Glasfaser für alle

Jens Nacke für zügigen Ausbau

14 Prozent der Haushalte im Ammerland werden nach dem derzeitigen Ausbau auch noch noch weniger als 50 Mbit/s zur Verfügung stehen. „Diesen Haushalten müssen wir unbedingt eine Perspektive geben. Schnelles Internet wird in Zukunft weiter an Bedeutung zunehmen“, so Nacke. Aus diesem Grund beauftragt der CDU-Kreisvorstand die Kreistagsfraktion damit, das Thema erneut auf die Tagesordnung des Kreistages zu bringen und sich für ein Ausbauprogramm der „grauen Flecken“ einzusetzen.

Bürgerbusse für den ÖPNV im Ammerland von besonderer Bedeutung

Gespräch mit ehrenamtlichen Fahrer/innen

Das Thema Mobilität ist derzeit ganz weit oben auf der Liste: Kostenlose Beförderung von geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern, das mit Spannung erwartete Neun-Euro–Ticket und die grundsätzliche Attraktivitätssteigerung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), um Klimaziele erreichen zu können. Viele Themen davon werden auf Bundesebene entworfen, auf die Länder abgewälzt und im Alltag landen sie dann zum Beispiel bei Jens Rowold auf dem Schreibtisch in der Mobilitätszentrale in der Westersteder Innenstadt. Denn hier sollen die Pläne umgesetzt werden.

Ausbauplan steht fest

Wann wird wo im Ammerland das Glasfasernetz ausgebaut?

Das Glasfasernetz wird den kommenden Monaten massiv ausgebaut. Wo,  wann und welche/r Ort bzw. Straße an der Reihe ist, erfahren Ammerländer Bürger/innen seit heute auf der Homepage des Landkreises Ammerland. 

BBS Ammerland ist `Zukunftsschule´

Jens Nacke besucht erfolgreiche Berufsschule

Die BBS Ammerland ist im letzten Jahr vom Niedersächsischen Kultusministerium als Zukunftsschule ausgewählt worden. Der Landtagsabgeordnete Jens Nacke nahm die Gelegenheit sich vor Ort zusammen mit dem Kreistagsabgeordneten und Schulausschussmitglied Axel Hohnholz aus Edewecht über das Projekt zu informieren. Verantwortlich für die Umsetzung des Projektes sind die BBS-Lehrer/innen Christiane Jankowski und Andreas Steinkamp, die erste Ergebnisse vorstellten.

Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

Stellungsnahme der CDU-Landtagsfraktion

Der völkerrechtswidrige Angriff des Aggressors Putin auf die Ukraine macht uns alle tief betroffen. Die Mitglieder meiner Landtagsfraktion haben heute ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine bekundet.

Osterfeuer im Ammerland wieder möglich machen

CDU-Kreistagsfraktion stellt Antrag/Anfrage an Kreisverwaltung

In einigen Wochen ist Ostern. Es scheint im Ammerland noch unklar zu sein, ob die traditionellen Osterfeuer wieder abgebrannt werden dürfen. Viele Vereine und Landwirte stehen aktuell vor der Frage, was sie mit dem Strauchschnitt machen sollen, das einmal im Jahr zu Ostern abgebrannt wird.

Finanzspritze für den ÖPNV im Ammerland

Ausbau von ÖPNV-Haltestellen

Erfreuliche Nachrichten aus Hannover. Das Ammerland profitiert mit ca. 420.000 Euro vom ÖPN-Förderprogramm des Landes Niedersachsen. "Mit dem Geld sollen sollen zahlreiche Haltestelle Ammerland vollsaniert werden. Davon Grunderneuerung von sieben Bushaltestellen in Bad Zwischenahn sowie sechs Haltestellen in Westerstede und Wiefelstede", teilt Jens Nacke mit.

`Mit großer Freude und Motivation´

MItglieder wählen Jens Nacke zum Landtagskandidaten

Die Mitglieder der CDU aus den Gemeinden Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Westerstede und Wiefelstede haben Jens Nacke erneut zum Landtagskandidaten für den Wahlkreis 72 Ammerland nominiert. Bei einer Urwahl stimmten 39 von 35 der anwesenden Mitglieder (4 Enthaltungen) für den 50-jährigen Wiefelsteder.

Schlussfolgerungen zur Bewältigung zukünftiger pandemiebedingter Gesundheits- und Wirtschaftskrisen

Nacke: Wir brauchen auf allen Ebenen und Lebensbereichen die bestmöglich vorausdenkende und -planende Vorsorge mit Blick auf eine Pandemie

Der Sonderausschuss zur Aufarbeitung der bisher gewonnenen Erkenntnisse aus der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie hat heute nach 20 Sitzungen die Beratungen abgeschlossen. Zwischen November 2020 und Dezember 2021 hat das Gremium die bisher aus der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie gewonnenen Erkenntnisse aufgearbeitet, um daraus Schlussfolgerungen zur Bewältigung zukünftiger pandemiebedingter Gesundheits- und Wirtschaftskrisen – u. a. auch für die Fortschreibung eines Landes-Pandemieplans – ziehen zu können. Der Vorsitzende und CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Karl-Ludwig von Danwitz übergab heute im Landtag den Abschlussbericht an die Landtagspräsidentin Gabriele Andretta.