Suchen Sie was bestimmtes?
16.12.2019 | Jörg Brunßen
Landwirtschaft eine wichtige Säule im Ammerland
Diskussionsrunde mit Landwirten
Jens Nacke und Ulf Thiele (CDU-Landtagsabgeordneter aus Landkreis Leer) luden im Dezember Landwirte aus beiden Landkreisen ein, um über aktuelle Entwicklungen in der Landwirtschaft zu diskutieren. Über hundertfünfzig Gäste folgten der Einladung.
Über 100 Landwirte kamen zum Diskussionsabend, Bild: Tina Albrecht
Leer/Ammerland - Im Mittelpunkt stand dabei die Düngeverordnung, die in nitratsensiblen Gebieten (sogenannte rote Gebiete) Einschränkungen für Landwirte bei der Bewirtschaftung festlegt. Davon sind nahezu alle landwirtschaftlichen Flächen im Ammerland betroffen. Beispielsweise gelten hier zukünftig gesonderte Regeln für das Ausfahren von Gülle. "Die sogenannten roten Gebiete bedeuten für viele Landwirte in derzeitigem Umfang eine große Einschränkung. Die Festlegung der Gebiete ist jedoch nicht nachvollziehbar. Damit trifft die Maßnahme Landwirte, die nichts falsch gemacht haben", kritisiert der Landtagsabgeordnete Jens Nacke. Die Abgeordneten wiesen auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion hin, die zugrunde gelegten Messstellen einer Überprüfung zu unterziehen. Hierbei soll untersucht werden, ob die gemessenen Belastungen tatsächlich durch die Landwirtschaft beeinflusst werden oder es dafür andere Ursachen gibt. Diese Überprüfung wurde gemeinsam mit der Düngeverordnung vom Kabinett beschlossen.
Jens Nacke und Ulf Thiele versprachen im kommenden Jahr weitere Diskussionsrunden anzubieten. Die nächste wird am 09.01.20 um 13.30 Uhr in Rastede sein  "Die Landwirtschaft ist bei uns im Ammerland eine wichtige Säule der heimischen Wirtschaft. Sie sorgt für den Lebensunterhalt vieler Menschen und prägt das Leben in den Dörfern und die Landschaft. Deshalb ist mir der direkte Austausch mit unseren Landwirten sehr wichtig", so Jens Nacke.

 

aktualisiert von Jörg Brunßen, 16.12.2019, 17:21 Uhr