Suchen Sie was bestimmtes?
Archiv
Die enge Partnerschaft von Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Wissenschaft, die die Metropolregion Bremen-Oldenburg auszeichnet, hat sich bewährt
Die enge Partnerschaft von Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Wissenschaft, die die Metropolregion Bremen-Oldenburg auszeichnet, hat sich bewährt. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion hervor. „Die intensive Mitwirkung der Landkreise und kreisfreien Städte, der Wirtschaft, der Wissenschaft, der beiden Länder Bremen und Niedersachsen und weiterer Akteure aus Vereinen und Verbänden hat nicht nur zu bundesweiter Anerkennung der Metropolregion, sondern insbesondere auch auf Seiten der Mitglieder zu messbaren Kooperationsvorteilen geführt“, erklärte der Ammerländer Landtagsabgeordnete Jens Nacke.  Die Zusammenarbeit in der Metropolregion sei in jeder Hinsicht zeitgemäß und zukunftsfähig und habe somit Vorbildcharakter. „Die Erfahrungen mit akteursübergreifenden Kooperationen im Nordwesten haben die Ausgestaltung der Partnerschaft in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg maßgeblich beeinflusst. Auch für die anstehende Einbeziehung der Wirtschaft in die Metropolregion Hamburg steht das Modell aus Bremen-Oldenburg Pate“, so Nacke weiter. „Die niedersächsischen Metropolregionen sind damit für die Zukunft gut gerüstet.“
weiter

26.04.2012 | NWZ Ammerland vom 25.April 2012, Markus Minten
Nacke: Ammerländer Handwerk erfolgreich
Funktionsträger konfrontieren Abgeordnetem auch mit kritischen Ansätzen
Über die Sorgen und Nöte des Ammerländer Handwerks informierte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Nacke bei der Kreishandwerkerschaft. Sorgen klagten ihm Vorsitzender Gerold Kahle und Geschäftsführer dabei allerdings kaum. Vielmehr zeichneten sie ein Bild von einer gut aufgestellten Branche. „Tolle Einrichtungen, zufriedenstellende Auszubildendenzahlen, das sieht in Teilen Niedersachsens ganz anders aus“, reagierte der Abgeordnete anerkennend.
weiter

24.04.2012 | Jörg Brunßen
Jens Nacke besucht Oberschule in Augustfehn
Großes Lob für Engagement
Auf Einladung der CDU Apen besuchte der Ammerländer Landtagsabgeordnete Jens Nacke die neue Oberschule in Augustfehn. Der Koordinator der Oberschule Hauke Behrens berichtete, dass die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler das freiwillige Nachmittagsangebot nutzen und ferner überdurchschnittlich viele die Mensa aufsuchen würden. Durch das neue Kurssystem und die Nachmittagsangebote sei jedoch ein erhöhter Raumbedarf festzustellen.
weiter

10.04.2012 | CDU Fraktion; Jörg Brunßen
Nacke: Höhere Steuern sind mit uns nicht zu machen!
Auszug aus NWZ-Interview vom 10.April 2012
Die Regierungsfraktionen von CDU und FDP haben in einem Gespräch mit den Kommunalen Spitzenverbänden einen neuen Gesetzentwurf für eine Niedersächsische Schuldenbremse vorlegt. Das hat der Parlamentarische Geschäftsführer der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke, mitgeteilt. Der Entwurf berücksichtige die Ergebnisse der Anhörung zu einer Schuldenbremse und gehe noch stärker auf die Interessen der Kommunen ein, wie Nacke erläuterte: „Eine eigene niedersächsische Schuldenbremse ist ein entscheidender Schritt hin zu einem Haushalt ohne Neuverschuldung. Die Interessen der Kommunen nehmen wir dabei wahr und treten gleichzeitig Befürchtungen entgegen, das Land könnte sich auf Kosten der Städte und Gemeinden sanieren. Unser Entwurf einer Schuldenbremse gilt nur für das Land und berührt die Finanzgarantien der Niedersächsischen Verfassung zugunsten der Kommunen nicht.“

weiter

22.03.2012 | CDU Fraktion; Jörg Brunßen
Jens Nacke: Inklusionsgesetz ebnet Weg für Teilhabe
Eltern können frei entscheiden
Eltern behinderter Kinder können auch im Ammerland künftig frei entscheiden, ob ihr Kind eine Förderschule oder eine allgemeine Schule besucht. Das hat der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Nacke anlässlich des am Dienstag mit breiter Mehrheit verabschiedeten Inklusionsgesetzes mitgeteilt. „Das Gesetz ebnet den Weg für eine barrierefreie Bildungsteilhabe behinderter Schülerinnen und Schüler an unserer Gesellschaft“, sagte der Ammerländer. 
weiter

20.03.2012 | CDU Fraktion; Jörg Brunßen
Niedersachsens Neuverschuldung ab 2017 stoppen!
Notwendigkeit eines Neuverschuldungsverbotes für Niedersachsen bekräftigt
Der Parlamentarische Geschäftsführer der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke, hat heute erneut die Notwendigkeit eines Neuverschuldungsverbotes für Niedersachsen bekräftigt. Während der Aktuellen Stunde im Landtag sagte Nacke: „Die CDU Steht zur Schuldenbremse. Wenn wir jetzt nicht sparen, gefährden wir die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder.“

weiter

"Niedersachsen investiert mehr als 90 Millionen Euro jährlich in die Ganztagsangebote in den Schulen"
Die Grundschule in Friedrichsfehn wird zum kommenden Schuljahr 2012/13 Ganztagsschule. Das hat der Ammerländer Landtagsabgeordnete Jens Nacke mitgeteilt. Die Genehmigung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde werde in den nächsten Tagen erfolgen. „Die Errichtung neuer Ganztagsschulen ist und bleibt ein wichtiges Ziel unserer Bildungspolitik: An den bereits mehr als 1.400 niedersächsischen Ganztagsschulen können die Schülerinnen und Schüler von einem schulergänzenden Nachmittagsangebot profitieren. Den Eltern wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert“, sagte der Abgeordnete Jens Nacke.
weiter

Diskussionsrunde mit TeilnehmerInnen
Einen besonderen Gesprächspartner konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Integrationskurses der Kreisvolkhochschule in Westerstede begrüßen. Der Ammerländer Landtagsabgeordnete Jens Nacke machte sich ein Bild von der Arbeit im Unterricht und stand auch für Fragen zur Verfügung.
weiter

Treffen zwischen CDU-Abgeordneten und Leitern von „energiekonsens“ mit weitreichenden Übereinstimmungen.
Der Ammerländer Landtagsabgeordnete Jens Nacke besuchte das Regionalbüro der Klimaschutzagentur „energiekonsens“, das seit Sommer 2011 in Westerstede ansässig ist. Martin Grocholl (Geschäftsführer) und Gerd Leidenberger (Projektmanager), Vertreter der gemeinnützigen Gesellschaft, stellten bei dem Treffen in erster Linie ihre regionalen Projekte vor, um Klimaschutz in die Bevölkerung zu tragen.
weiter

02.02.2012 | mit freundlicher Genehmigung der NWZ, 02.02.2012
Mitglieder schicken Jens Nacke erneut ins Rennen
Der bisherige Landtagsabgeordnete des Ammerlands soll auch der künftige sein: Die Kreis-CDU hat am Mittwochabend Jens Nacke zum Kandidaten des Wahlkreises 72 für die Landtagswahl am 20. Januar 2013 gekürt. Die Parteimitglieder sprachen sich im Ohrweger Krug für den Wiefelsteder aus, der seit 2003 Wahlkreisabgeordneter und seit 2010 auch parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag ist.

weiter