Neuigkeiten aus dem Ammerland

15.08.2016, 10:56 Uhr | Jörg Brunßen
Unterrichtsversorgung an der Berufsschule bleibt schlecht
Nacke: Rot-Grün vernachlässigt Unterrichtsversorgung an der Berufsbildenden Schule

Der Ammerländer Landtagsabgeordnete Jens Nacke kritisiert, die unzureichende Unterrichtsversorgung an der Berufsbildenden Schule. „Rot-Grün ist verantwortlich dafür, dass die Berufsbildende Schule (BBS) auch im Ammerland unter erheblichem Lehrermangel leidet.

 

 

Bad Zwischenahn - Aus der Antwort der Landesregierung gehe hervor, dass an der BBS Rostrup die Unterrichtsversorgung im Schuljahr 2015/16 lediglich bei 86,2 % lag. „Leider sieht die Kultusministerin weiter tatenlos zu. Auch Hilferufe namhafter Unternehmen, die befürchten, dass ihre Nachwuchskräfte an den Berufsschulen keine vernünftige Bildung mehr erhalten, verhallen ungehört.“

Vor zwei Jahren habe Kultusministerin Heiligenstadt den BBS die Stellenbewirtschaftung für Lehrkräfte entzogen. „Dieser gravierende Eingriff in die Eigenverantwortung der Schulen hat nur Unruhe gebracht, sich aber nicht positiv auf die Unterrichtsversorgung ausgewirkt“, kritisiert Jens Nacke. „Die Ministerin muss diese falsche Entscheidung endlich zurücknehmen und den Schulen die Hoheit über die Stellenplanung zurückgeben.“ Außerdem fordert Jens Nacke, dass die Landesregierung umgehend ein Konzept zur Sicherung der Unterrichtsversorgung vorlegen muss.

aktualisiert von Jörg Brunßen, 23.06.2017, 11:25 Uhr